Panorama

Sudetendeutsches Wappen  Wappen Bezirk Schwaben 

 

Bildergalerie


Die Heidebrünnl-Kapelle in Kaisheim

Wer auf der B 2 zwischen Donauwörth und Kaisheim unterwegs ist, erblickt bei der Ortsumgehung bei der Ausfahrt Kaisheim-Nord auf der nördlichen Straßenseite das "vergoldete" Zwiebeltürmchen einer neu erbauten Kapelle. Diese ist als Erinnerungsstätte an das Heidebrünnl im Altvatergebireg entstanden.

Das Heidebrünnl war ein markantes Ziel der Wallfahrer und Wanderer im Altvater. Laut einer Sage schoss hier einst ein Förster ein Hirsch an; der Hirsch heilte seine Wunde mit dem Wasser einer Quelle. Auch der Förster, der zu erblinden drohte, konnte sein Augenlicht mit dem Quellwasser retten. Viele Menschen wallfahrten daraufhin zu diesem Ort. Es ist daher kein Zufall, dass aus dieser Gegend zwei Wasserheiler stammen: Vinzenz Prießnitz, der Gründer der ersten Wasserheilanstalt Gräfenberg bei Freiwaldau und der Naturarzt Johann Schroth aus Niederlindewiese. In der Nähe des Heidebrünnles entstand eine kleine Steinkapelle, die am 30. Mai 1946 infolge Blitzschlags abbrannte.

Der Tischler Ernst Seifert, 1930 in Winkelsdorf im Tesstal im Kreis Mährisch-Schönberg (Nordmähren) geboren, gelobte seiner Mutter, die Kapelle neu zu errichten. 2004 löste Seifert sein Versprechen ein und errichtete mit eigenen Mitteln aus Eichenholz, genau nach dem Original, die Kapelle bei Kaisheim. Zusätzlich stiftete er rund um das Kirchlein einen Park mit 8000 Bäumen aus zweihundert verschiedenen Baumarten. Der Neubau wurde am 20. Mai 2004, am Fest Christ Himmelfahrt, eingeweiht und bietet etwa 45 Personen Platz. Der Markt Kaisheim ernannte Ernst Seifert zum Dank für seine Spende zum Ehrenbürger.

Die Heidebrünnl-Kapelle ist an Sonn- und Feiertagen von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet; am zweiten Sonntag jeden Monats findet um 14.00 Uhr eine Andacht statt. Führungen außerhalb der Öffnungszeiten ermöglicht die Gemeindeverwaltung Kaisheim, die telefonisch unter 09099-9960-17 zu erreichen ist.

Felix Vogt-Gruber, Bezirksobmann der SL Schwaben 

 

 

 

Aktuelles

Sudeten - Schwaben